Umstellung auf H-Gas – Probleme bei Altanlagen
18363
single,single-post,postid-18363,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0,qode-theme-ver-7.8,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive

14 Mrz Umstellung auf H-Gas

Ist Ihre Heizung darauf eingestellt?

Eigentlich ist die aktuelle Umstellung von L- auf H-Gas eine gute Nachricht, denn das H steht für „High“ und ist deutlich energiereicher als die früher eingesetzte „Low“-Variante. Es gibt aber auch Hausbesitzer, für die die Umstellung eine Umrüstung – und mitunter sogar einen Austausch – der Heizung notwendig macht.

Hintergrund ist, dass die L-Gas-Vorkommen in den Niederlanden allmählich zur Neige gehen. Deshalb weichen die Energieversorger bereits jetzt auf die Belieferung mit H-Gas aus. Die Stadtwerke der Stadt und der Kommunen im Landkreis Osnabrück haben die Heizungen auf ihre Kompatibilität mit dem neuen Energieträger geprüft und die Hausbesitzer entsprechend informiert.

Reicht die empfohlene Umrüstung wirklich aus?

Viele Gasheizungen sind technisch so fortschrittlich ausgestattet, dass sie sich automatisch umstellen – und danach sogar noch effizienter funktionieren als zuvor. Bei einigen Altanlagen jedoch bewirkt die empfohlene Umrüstung zwar, dass die Heizung weiter Wärme abgibt, dies aber mit deutlichem Effizienzverlust. Und das wirkt sich langfristig sehr negativ auf die Umwelt und die Haushaltskasse aus.

In diesem Fall empfehlen wir eine Investition in eine neue Anlage, die sich schon innerhalb weniger Jahre auszahlt. Energieeinsparungen von 25 % sind absolut realistisch. Die Kosten für den Schornsteinfeger reduzieren sich ebenfalls, weil er die Anlage nur noch alle drei Jahre abnehmen muss. Und zu guter Letzt haben Nutzer einer neuen Anlage immer die Gewährleistung, dass die Wohnung auch in der kalten Jahreszeit wohlig warm ist. Auch diese Gewissheit ist viel wert.

Sollten Sie nicht ganz sicher sein, wie sich Ihre Heizungsanlage mit dem H-Gas verhält, helfen wir Ihnen mit einer kostenlosen Beratung gern weiter! Melden Sie sich einfach telefonisch unter 0541 / 86841, oder schreiben Sie eine E-Mail an liekam@liekam-haustechnik.de.