Mythos Heizkörperventil - Liekam
18442
post-template-default,single,single-post,postid-18442,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0,qode-theme-ver-7.8,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive
Das Heizkörperventil

22 Mrz Mythos Heizkörperventil

Heute möchten wir über einen weit verbreiteten Mythos hinsichtlich des „Ventiles am Heizkörper“ aufklären. Häufig hören wir von Kunden die Aussage: “Früher wurde der Heizkörper aber heißer, wenn ich ihn auf drei gestellt habe.”

Dies kann sehr gut möglich sein, hat aber nichts mit dem Regler „Thermostatkopf“ am Heizkörper zu tun, da dieser Regler am Heizkörper mit seiner Skala von 1-5 ausschließlich auf die Raumtemperatur reagiert.

Das heißt, drehen Sie den Thermostat auf
* (Sternchen): ca. 5° C, Frostschutz
Stufe 1: ca. 12° C Raumtemperatur (Regler schließt)
Stufe 2: ca. 16° C Raumtemperatur (Regler schließt)
Stufe 3: ca. 20° C Raumtemperatur (Regler schließt)
Stufe 4: ca. 24° C Raumtemperatur (Regler schließt)
Stufe 5: ca. 28° C Raumtemperatur (Regler schließt)

Ein Beispiel: Wenn der Regler „Thermostat“ auf 3 steht und der Raum 22 Grad hat, ist der Heizkörper kalt, weil der Regler „Thermostatkopf“ die Wärmezufuhr zum Heizkörper verschlossen hat.

Sollten Sie weitere Fragen haben, schreiben Sie uns gerne oder rufen Sie uns an. Kontaktdaten finden Sie hier auf unserer Kontaktseite: https://www.liekam-haustechnik.de/kontakt/