8 Gründe für eine Heizungswartung - Liekam
18110
single,single-post,postid-18110,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0,qode-theme-ver-7.8,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive
Wartungsarbeiten

08 Mrz 8 Gründe für eine Heizungswartung

Warum soll ich als Besitzer einer Heizungsanlage eigentlich eine Wartung durchführen lassen, wenn die Anlage läuft und keine Probleme bereitet? Warum ist die Reinigung meiner Heizungsanlage so wichtig? Kann etwas passieren, wenn ich eine Wartung nicht durchführen lasse? Fragen über Fragen, hier nun die Antwort, warum wir zu Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten raten:

  1. Es gibt vom Gesetz her einen Grund, warum man seine Heizungsanlage von einem Fachmann warten lassen sollte: Nach §9 der Heizungsanlagenverordnung ist eine regelmäßige Instandhaltung und Wartung für Heizungsanlagen von mehr als 11 kW vorgeschrieben ist. Diese Arbeit muss von einer fachkundigen Person durchgeführt werden.
  2. Die Überprüfung der Sicherheit von Heizungsanlagen und Gasleitung trägt maßgeblich zur Sicherheit der Bewohner des Hauses bei.
  3. Verdreckte oder schlecht eingestellte Anlagen haben einen höheren Verbrauch, sodass die Heizkosten ansteigen.
  4. Wer seine Anlage reinigen und Einstellungen prüfen, sowie regelmäßig Verschleißteile tauschen lässt, der spart nicht nur Geld, sondern sorgt auch für eine längere Lebensdauer der Anlage.
  5. Wer eine recht neue Anlage hat, sollte diese außerdem deshalb warten lassen, weil sonst der Garantieanspruch erlischt.
  6. Die Abgase ungereinigter Anlagen schaden der Umwelt.
  7. Durch Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten kann einem plötzlichen Heizungsausfall oft vorgebeugt werden.
  8. Entstehen sonstige Folgeschäden im oder am Haus, weil die Heizungsanlage nicht regelmäßig überprüft wurde, kann die Versicherung die Übernahme des Schadens verweigern.